(Kommentare: 0)

Keinohrhasen

Seit Dezember läuft Til Schweigers neuester Film »Keinohrhasen«nun schon super erfolgreich in den Kinos und erst gestern habe ich es geschafft, ihn mir nun auch endlich einmal anzusehen. Prädikat: besonders empfehlenswert!

Wunderbar die Szene, in der Ludo (Til Schweiger) die kleine Chayenne-Blue (gespielt von Schweigers Tochter Emma Tiger) nach ihrem Namen fragt: »Das ist aber ein ungewöhnlicher Name.« – »Meine Mama ist Schauspielerin und Schauspielerinnen dürfen ihren Kindern keine normalen Namen geben.« – »Aha, und was ist dein Papa?« – »Mein Papa ist ein Arschloch!«

Auch sehr köstlich, wie Anna sich bei Ludo telefonisch entschuldigen will, und dazu ihre in Briefform verfassten Notizen vorliest. »Sag mal, liest du das ab?«, »Du liest das doch ab, oder?«, »Hast du das getippt oder wenigstens mit der Hand geschrieben?«

Und ganz groß sind die Ausführungen von Miriam (zauberhaft gespielt von Alwara Höfels) über »Wühler« und »Pieker«. Das versteht jetzt nur, wer den Film gesehen hat. Aber bei dieser Szene habe ich Tränen gelacht! Alleine dafür lohnt es sich schon, den Film anzusehen. Ich hoffe, von Alwara Höfels wird es noch viel mehr in derartigen Rollen zu sehen geben!

Soviel steht fest: dieser Film wird am Tag seiner DVD-Veröffentlichung den Weg in mein Film-Regal finden. Und bis es soweit ist, werde ich ihn mir wohl auch noch ein zweites mal im Kino ansehen …

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.

Mit dem Absenden erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben im Rahmen der Kommentarfunktion gespeichert und auf dieser Seite veröffentlicht werden. Eine darüber hinausgehende Verwendung oder Weitergabe deiner Daten erfolgt nicht. Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.